stationäre Pflege
Kurzzeit- und Urlaubspflege


in familiärer Atmosphäre
professionelle Pflege
mit Engagement und Herz

Unser Haus wurde 1995 eröffnet und speziell für pflegebedürftige Bewohner konzipiert. Mit 9 geräumigen Doppel- und 3 Einzelzimmern bietet es Platz für 21 Bewohner. Es liegt abseits vom Hauptverkehr  und so zentral, dass die Dorfmitte in 5 Gehminuten erreicht werden kann.

Neben der stationären Betreuung werden in einem 1997 errichteten Anbau auch 2 Kurzzeitpflegeplätze angeboten.

Die überschaubare Größe der Häuser ermöglicht es, professionelle Pflege in einer familiären Atmosphäre anzubieten, die den Bewohnern die Eingewöhnung erleichtert und ihnen ein Gefühl von "Zuhause" geben soll. Für die schönen Tage steht ein großer Garten mit rollstuhlgerechten Wegen zur Verfügung.

Gedacht ist unser Haus in erster Linie für pflegebedürftige Menschen aus unserem Ort, bzw. der näheren Umgebung, um das gewohnte Umfeld zu erhalten, bzw. Besuche von Angehörigen und Freunden zu erleichtern.

Schule und Kindergarten sind in unmittelbarer Nachbarschaft, so dass ein befruchtender Austausch zwischen Jung und Alt stattfinden kann.

Die Leitung des Hauses liegt in den Händen von:

Renate Eger  - Geschäftsführerin
Stefan Eger  - Heimleiter
Kathrin Wuchterl  - Pflegedienstleitung
 

Ziel unserer Arbeit ist eine umfassende Betreuung von Körper, Geist und Seele. Die ganzheitliche Pflege wird für jeden Bewohner individuell geplant und unter Berücksichtigung der vorhandenen Möglichkeiten der Bewohner in einer aktivierenden Pflege umgesetzt. Bei der sozialen Betreuung knüpfen wir, wenn möglich, an die bisherigen Lebensinhalte der Bewohner an.

Angehörige, Betreuer und Ärzte sind unsere Partner bei unseren Bemühungen um das Wohlergehen unserer Gäste.

Die Dienstplangestaltung soll es ermöglichen, individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Bewohners einzugehen.

Wir sind bestrebt, umfassende Fortbildungen wahr zu nehmen und neue Erkenntnisse in der Pflege in unsere tägliche Arbeit einfließen zu lassen.

Ein weiteres Ziel unserer Arbeit ist es auch, keine Überversorgung der Bewohner zu betreiben, sondern durch aktivierende Pflege - unter Berücksichtigung der Ressourcen des einzelnen Bewohners - diesem weitgehende Selbstständigkeit zu erhalten, bzw. wieder erlangen zu lassen. Wir wollen durch unsere Pflege nicht nur das Leben des Bewohners verlängern, sondern die gewonnenen Jahre auch mit Sinn erfüllen.

In der Pflegeplanung wird jeder Bewohner täglich angesprochen und die Pflegemaßnahmen werden seinen Bedürfnissen ganz individuell angepasst.

Natürlich können wir das gewohnte zu Haus nicht völlig ersetzen - aber wir bemühen uns auf die einzelnen Gewohnheiten und Interessen so weit wie möglich einzugehen. Der Bewohner unserer Pflegepension soll das Gefühl erhalten, hier ein neues zu Hause gefunden zu haben und nicht nur untergebracht und therapiert zu werden.